EINE NEUE FOTOGRUPPE IN BREMEN.
EINE NEUE SICHT DER DINGE.

WIR SIND DANIEL, MATTHIAS, PATRICK & SANDRA. BISLANG.

Wir sind eine Gruppe Amateurfotograf:innen mit unter­schiedlichen Hin­ter­grün­den, Ken­nt­nis­stän­den und Ansprüchen an die Fotografie. Unsere Idee ist, einen gemein­samen Raum zu schaf­fen, in dem wir uns miteinan­der über die vie­len Aspek­te der Fotografie aus­tauschen, voneinan­der ler­nen und vor allem gemein­sam Fotografieren.

Ende April 2022 haben wir uns das erste Mal getrof­fen und unsere Ideen, Wün­sche und Vorstel­lun­gen abgeglichen. Noch am sel­ben Abend haben wir den Foto­club gegründet.

Unseren wichtig­sten Grund­satz haben wir direkt auf dem Grün­dungstr­e­f­fen erörtert: Die gegen­seit­ige Hil­festel­lung, Unter­stützung und natür­lich der Spaß an der Sache ste­hen uneingeschränkt im Vorder­grund. Unser Ziel ist es, Impulse für die eigene fotografis­che Inspi­ra­tion, wie auch die eigene Weit­er­en­twick­lung zu geben.

Falls du Inter­esse hast, uns ken­nen­zuler­nen und bei einem unser­er regelmäßi­gen Tre­f­fen dabei zu sein, schreibe uns gerne eine Nachricht über das Kon­tak­t­for­mu­lar. Wir melden uns schnell­st­möglich bei dir zurück.

Wir kommen aus Bremen und umzu.

Die 28 in unserem Namen bezieht sich auf das Postleitzahlenge­bi­et, aus dem wir kom­men. “Umzu” ist bremisch für Umge­bung, denn tat­säch­lich kom­men gar nicht alle von uns aus dem Stadt­ge­bi­et, son­dern auch aus dem Umland. Zudem fan­den wir, dass die 28 einen char­man­ten Klang hat, ein wenig wie ein Ener­gy Drink, ein wenig wie eine Kunstgalerie.

AUS DEM BLOG

In unserem Blog find­est du alle Neuigkeit­en zu unser­er Fotogruppe, wie auch indi­vidu­elle Beiträge unser­er Mitglieder:innen.

Ischa Freimaak!

Ischa Freimaak — für alle, die dem Bremis­chen nicht mächtig sind, hier die Über­set­zung: Es ist Okto­ber, wir haben (nor­maler­weise) fein­sten nord­deutschen Niesel­re­gen bei max. 10 Grad Cel­sius Luft­tem­per­atur und die (Nord-) Bre­mer Bevölkerung amüsiert sich auf dem Freimarkt. Der erste Freimarkt in Bre­men fand bere­its im Jahre 1035 statt, also in diesem Jahr gibt […]
Holzschild einer Kneipe mit der Aufschrift "Pinökel est 1980"

Unser erster Fotowalk

Am ver­gan­genen Son­ntag war es so weit: Unser erster Fotowalk — die Fotogruppe Sicht|28 geht unter die Men­schen. Wir haben uns um 9:00 auf dem Aumunder Mark­t­platz getrof­fen, San­dra, Patrick, Markus, Daniel und ich. Alle waren “ful­ly equipt”, sog­ar Sta­tive waren dabei … keine Ahnung, wer auf die Idee gekom­men ist 😉 Schnell wurde ich als Ort­skundi­ger und Führer […]
vorne links im Bild ist eine Tasche, ein Fotobuch von Henri Cartier-Bresson und ein Foto von ihm zu sehen. Dahinter eine Wiese und am Wegesrand ein Fahrradfahrer, rechts führt nach oben der Weg aus dem Bild. Rechts Mitte und vorne sind Beete zu sehen

Fotoaufgabe Nr. 2 — die Ergebnisse

Wir haben unsere zweite Fotoauf­gabe abgeschlossen und diese hat­te Kreativ­itäts- und Diskus­sionspo­ten­tial. Einen Gewin­ner gab es trotzdem.

NÄCHSTES CLUBTREFFEN:

Dienstag / 4. Oktober / 18:00 Uhr

UNSERE FOTOAUFGABE #03

Wir haben inzwis­chen unsere zweite monatliche Fotoauf­gabe, “Fotografiere ein Foto” in einem “Schwarz-Weiß / Hell-Dunkel-Kon­trast” gemeis­tert und uns gle­ich eine dritte Auf­gabe gegeben.

Wie bere­its bei den ersten Auf­gaben, haben wir das Karten­spiel “Big­ger Pic­ture” genutzt, uns eine Fotoauf­gabe zu losen. Das Spiel sieht vor, dass aus einem Stapel Karten eine “Motiv-” und eine “Tech­nikkarte” gezo­gen wer­den. Die Motivkarte definiert, was fotografiert wird, die Tech­nikkarte, wie das Motiv fotografiert wer­den soll.

Für unsere zweite Fotoauf­gabe heißt es nun: “Alltäglich­es unwirk­lich” unter Zuhil­fe­nahme von “Lin­ien / Diagonalen”.